top of page
  • AutorenbildLaura von der Groeben

Konfliktlösung durch Perspektiverweiterung

Lass uns auf eine philosophische Reise gehen und eintauchen in die faszinierende Welt des "Baums der Erkenntnis" von Humberto Maturana und Francisco Varela, zwei herausragenden chilenischen Neurowissenschaftlern und Philosophen.


Ihre Perspektive auf Konflikte und deren Lösung bietet wertvolle Anregungen für den Umgang mit Konflikten im Alltag.

Maturana und Varela betrachten Konflikte als gegenseitiger Negation. Sprich, wenn ich sage, dass Du nicht recht hast, spreche ich Dir Deine Wahrnehmung ab. Das fühlt sich in der Regel für den Anderen nicht so schön ein.


Um diesen zu überwinden, plädieren sie für das Eintauchen in Bereiche, in denen Koexistenz möglich ist. Statt sich nur auf die eigene Sichtweise und die des Gegenübers zu beschränken, schlagen sie vor, eine Metaebene zu erkunden, auf der beide Perspektiven ihre Berechtigung haben.


Anders ausgedrückt. Ich verstehe die Welt anders als Du, selbst wenn wir den selben Raum betrachten, werden uns unterschiedliche Dinge auffallen. Das ist abhängig von unseren Vorerfahrungen und Interesse. Wenn ich Dir jetzt zuhöre, wie Du die Welt wahrnimmst lerne ich quasi durch die Beschreibung deiner Wahrnehmung deine Welt kennen. Das ermöglicht uns, über den Tellerrand hinauszuschauen und Konflikte auf einer tieferen Ebene zu verstehen.


Die Lösung von Konflikten scheint oft an der Unfähigkeit zu scheitern, den Standpunkt des anderen zu verstehen. Hier kommt bewusstes Zuhören ins Spiel – eine Fähigkeit, die als Grundlage für effektive Kommunikation dient. In der heutigen schnelllebigen Welt, in der unterschiedliche Meinungen aufeinandertreffen, wird bewusstes Zuhören zu einem wertvollen Werkzeug, um Beziehungen zu stärken. Ob mit Kollegen, Vorgesetzten oder Mitarbeitern – eine klare und respektvolle Kommunikation schafft die Grundlage für stabile Beziehungen.


Mein Tipp: Höre deinem Gegenüber zu, als ob er dir das größte Geheimnis der Welt offenbart. Diese einfache und kraftvolle Praxis ermöglicht es, die Gedanken und Gefühle des anderen tiefer zu erfassen und schafft Raum für Verständnis. Durch bewusstes Zuhören können Missverständnisse abgebaut, Streitigkeiten vermieden und Respekt gestärkt werden.


In einer Welt, die oft von Konflikten und Meinungsverschiedenheiten geprägt ist, ist das eine Möglichkeit, um Konflikte nicht nur zu überwinden, sondern sie als Chance zur Perspektiverweiterung zu nutzen. Eine kluge und offene Kommunikation bildet das Fundament für eine harmonische Zusammenarbeit und fördert das gegenseitige Verständnis – ein Gewinn für jeden, der bereit ist, die Äste dieses philosophischen Baums zu erklimmen.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page