top of page
  • AutorenbildLaura von der Groeben

Mitarbeiter im Stress sind kognitiv schwächer = dümmer

Als Unternehmer ist es entscheidend, dass Mitarbeiter offen kommunizieren dass sie über Fehler sprechen und sie nicht einfach unter den Tisch fallen lassen. Vor allem ist entscheidend, dass sich Mitarbeiter voll mit ihren Stärken einbringen.


Der größte Feind, dass wir uns voll einbringen können sind kleine soziale Signale im Alltag, die gegen unser Bedürfnis nach Fairness und Respekt verstoßen. Das kann ein abschätziger Blick oder ein unbedachter Kommentar sein. Kleine Dinge, auf die wir im Unternehmen gar nicht achten. Wenn sich jemand ausgeschlossen oder ungerecht behandelt fühlt, dann stellt das eine unbewusste Bedrohung dar. Die Folge ist Stress. Mitarbeiter im Stress sind kognitiv schwächer, das heißt für den Moment auch ein bisschen dümmer. Das gilt es zu vermeiden


Wie schaffe ich dann eine Umgebung in der Menschen in ihrer natürlichen Bestform sind?

Der entscheidende Faktor ist, dass sich Menschen psychologisch sicher fühlen. Das ist der Fall, wenn Mitarbeiter, sich trauen Fragen zu stellen, Informationen zu teilen und Fehler zu zugegeben. Dabei geht es explizit nicht darum, eine Kuschelkultur zu etablieren, sondern klar und respektvoll miteinander umzugehen. Dementsprechend ist es wichtig, eine omnipräsente Feedbackkultur sowie eine Kultur aufzubauen, in der Mitarbeitern zugehört wird und sie wirklich gesehen werden.



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page