top of page
  • AutorenbildLaura von der Groeben

Warum Verlässlichkeit eine so wichtige Eigenschaft für Führungskräfte ist.

Aktualisiert: 3. Juli 2023

Stell Dir ein kleines siebenjähriges Mädchen vor, das sich total auf ihren achten Geburtstag freut, weil ihre Lieblingstante ihr versprochen hat zu Besuch zu kommen. Ihre Tante hatte ihr versprochen ihr den magischsten Geburtstag aller Zeiten zu bereiten. All ihre Wünsche sollten an dem Tag wahr werden, so hatte es die Tante gesagt.


Am Abend vor dem Geburtstag klingelt das Telefon und die Tante entschuldigt sich: "Es tut mir wahnsinnig leid aber mir ist etwas wichtiges dazwischen gekommen, wir holen das nach. Versprochen" Was denkst Du, wie es dem kleinen Mädchen in diesem Moment geht? Wütend? Traurig?


Ein Versprechen wurde gebrochen, das Mädchen hatte sich auf eine Zukunft gefreut, die jetzt weg ist. Wieviel Lust hat die Kleine noch auf ihren Geburtstag? Will sie ihn überhaupt noch feiern? Sie hat die Erfahrung gemacht, dass ein Wort gebrochen wird. Ein Versprechen nichts gilt.


Dahinter steckt die Idee, dass Vertrauen mit Verlässlichkeit einhergeht. In der Regel vertrauen wir dann, wenn andere zu ihrem Wort stehen. Und deshalb ist es auch so wichtig für Dich als Führungskraft Verlässlichkeit in Deinem Team zu leben. Oft verzetteln wir uns in unserem Alltag und sagen zu zu vielen Terminen zu, schieben noch etwas dazwischen oder planen in letzter Minute um. Oft glauben wir, dass ein nicht eingehaltener Termin gar keine große Wirkung hat. Doch dann denke an die Geschichte mit dem kleinen Mädchen. Merkst Du wie tief das geht?


Um Deine eigene Verlässlichkeit zu steigern, stell Dir folgende Fragen zur strategischen Reflexion:

❓ Checke Deinen Kalender, wieviel Termine hast Du diese Woche abgesagt, vergessen oder verschoben? Und wieviele Termine wurden Dir abgesagt, vergessen oder verschoben?

❓Wie kannst Du Deine eigene Verlässlichkeit erhöhen?

❓In welchen Bereichen stehst Du nicht zu Deinem Wort?



Brené Brown ist es gelungen Vertrauen in 7 Facetten runterzubrechen, die dem Konstrukt Vertrauen eine unfassbare Tiefe geben. In dieser Reihe führe ich Dich Schritt für Schritt durch die 7 Facetten und ergänze sie noch durch eine weitere achte Facette. Brené Brown fasst die 7 Facetten unter dem Akronym BRAVING zusammen. Den Link zu den einzelnen Facetten findest Du hier:

BRAVING: B - Boundaries, R - Reliability, A - Accountability, V - Vault, I - Integrity, N - Non-Judgement, G - Generosity and one more thing: Visibility.


🌟 Du bist Führungskraft und möchtest mehr Energie und Freude im Alltag, dann abonniere noch heute meinen Newsletter:


 

Quellen:

  • Brown, B. (2017). Braving the wilderness: The quest for true belonging and the courage to stand alone. Random House.


28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page